Eins

Present. Past.

Zwei

Traumtänzerin herself.

Drei

Guestbook. Contact Me.

Credits

Code/Design
30 Jahre Leben

Wow - diesen Monat werde ich 30 Jahre alt. Zwischen Höhen und Tiefen. Zwischen Dorf und Großstadt. Zwischen Träumen und Realität.

Wenn mir jemand vor 10 Jahren gesagt hätte, dass ich heute als PM als Millionenbudget verantworte, in einer Eigentumswohnung in M. lebe, zusammen mit der Liebe meines Lebens ein DINKS-Life führe... Ich hätte es nicht geglaubt.

Was ich aber immer geglaubt habe, ist an mich selbst. Dass ich es eines Tages schaffe. Und wenn ich mich morgens mit meinem Laptop in meinen Dienstwagen schwinge, fühle ich jetzt jedes Mal. Den wahr gewordenen Traum des kleinen Mädchens aus D.-K. Das Mädchen, welches gefragt wurde, ob BWL wirklich das Richtige sei. Warum nicht Dresden statt Hamburg? Warum nicht Italien statt Malaysia? Warum nicht lieber in der kleinen Welt bleiben, statt die große Welt mit all ihren Möglichkeiten zu entdecken? Warum nicht das Leben leben, welches einem gegeben wird sondern draußen in der Welt das Glück suchen?

Als ich vor 10 Jahren mit knapp 20 das erste Mal den Fuß auf den Boden in New York setzte, spürte ich, dass ich genau das richtige tue. Wenn wir nie etwas wgen, nie etwas riskieren, kommen die Wände unserer Comfort Zone uns immer näher. Immer und immer näher. Und irgendwann erdrückt uns unser Alltag. Und wir zerbrechen unter dieser Last.

Vor 10 Jahren, als ich mein Deutsch-Abitur über Irrungen und Wirrungen schrieb. Als ich selbst geirrt und gewirrt bin. Aber immer mit dem Ziel im Blick. Mit dem Himmel voller Möglichkeiten vor Augen. Ich konnte nie ahnen, wohin mich das Leben führt, aber ich habe immer daran geglaubt. Immer einen Schritt nach dem anderen gewagt. Bachelor. Master. Praktika. Wekstudentenjobs. Erster Job. Immer weiter und weiter. Und doch immer mit dem Bewusstsein, dass der Weg das Ziel ist. Das Erreichen des nächsten Schrittes wird nur für sehr kurze Zeit glücklich machen. Deswegen sollten wir den Weg genießen.

In den letzten 10 Jahren wurde aus der Raupe ein Schmetterling. Der seine Flügel entfaltet hat. Der fliegen kann. Der im Herzen immer noch das Mädchen von damals trägt. Der bei seinen Eltern immer noch ein bisschen das Mädchen von früher ist. Bloß nicht zu viel und zu weit. Das Mädchen, was aber eigentlich schon wieder am nächsten Projekt arbeitet. Weil nichts unmöglich ist.

Wenn ich auf die nächsten 10 Jahre blicke, weiß ich garnicht wie mir geschieht. Wenn die 20er zum Wachsen und Entdecken da sind, so sind die 30er vielleicht eher zum Ankommen bestimmt. Zum Settlen. Heiraten, Kind, Haus? Wer weiß...

So, lets enjoy the ride!
1.8.21 16:51
 
Letzte Einträge: Groß ist die Welt., If you can dream it, you can do it., Herzlichen Glückwunsch - kauf dir Blumen!, 25.03.2018: Und dann ist da mal wieder das große Leben


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de